Gästebuch unsere - justiz
Willkommen im Gästebuch von www.unsere-justiz.com Da ich als Betreiber für den Inhalt dieses Gästebuches rechtlich mitverantwortlich bin, muß ich auf die Einhaltung der folgenden Benutzungsregeln bestehen: * Anonyme Zuschriften sind erlaubt, wenn Sie mit Ihrem richtigen Namen veröffentlichen wollen, bestätigen Sie mir das bitte via E Mail * Auf Grund Ihrer Schilderungen dürfen natürliche Personen nicht identifizierbar sein. Verzichten Sie bitte auf die Nennung von Namen und anderer eindeutiger Identifikationsmerkmale. Die Veröffentlichung von Aktenzeichen ist hingegen erlaubt. * Vermeiden Sie bitte Zuschriften, die diverse Straftatbestände erfüllen könnten. * Ansonsten können Sie sich hier nach Belieben äußern, allgemeine Stellungnahmen abgeben oder Ihren persönlichen Fall schildern. * FÜR DEN WAHRHEITSGEHALT DER ZUSCHRIFTEN KANN ICH KEINE HAFTUNG ÜBERNEHMEN!............................................. ICH FREUE MICH AUF IHRE MITARBEIT! Ihr Joachim Koßmann

Seiten: Anfang ... 8 9 10 11 12 ... Ende   (Insgesamt 248 Einträge)

von Joachim aus Die traurige Geschichte meiner Vergewaltigung am 12.11.2007 18:55
Als ich im Kurdenzentrum darniederkniete um ALLAH anzubeten,bekam ich plötzlich einen heissen Arsch. In Ermangelung blonder Nutten haben mir meine kurdischen Freunde eine Perücke übergestülpt und mich ständig sexuell missbraucht
Kommentar:
...Herr Pfarrer, fragen Sie sich immer noch, warum Sie die Wahl verloren haben?

von joachims lebenslauf am 10.11.2007 18:34
* im kath. Kindergarten und in der Volsschule wurde ich mißhandelt
* als Kind wurde ich von nahen Verwandten ständig sexuell mißbraucht
* nach dem Abitur studierte ich 6 Semester Rechtswissenschaften, mußte das Studium jedoch aus Gewissensgründen wieder aufgeben.
* ich betreute dann 14 Jahre lang liebevoll die blinde Großmutter und die Kranke Mutter
* nach deren Tode wurde ich um mein Erbe betrogen
* ich machte dann beruflich Karriere als Versicherungskaufmann
* Verlust meiner beruflichen und wirtschaftlichen Existenz wegen einer Rechtsbeugung einer Richterin
* beruflicher Neubeginn als Buchautor, Texter, Journalist
* Racheakte der Behörden, weil ich die Öffentlichkeit über die Angelegenheit informiert hatte
* Morddrohungen von neonazistischen Pfarrern erhalten. Die Behörden können / wollen nicht meine Sicherheit gewährleisten.
Ich bitte um politisches Asyl.

von joachim freut sich auf kanada am 05.11.2007 23:09
die kanadischen behörden verlangen einen lebenslauf; was soll ich schreiben ?
1. über vierzig semester habe ich ohne erfolg studiert.
2. nach vergeudung meines erbes, habe ich nichts geleistet; meine versuche als musiker und drehbuchautor sind kläglich gescheitert. niemand interessiert sich für mein geschmiere.
3. anschließend habe ich versucht meine halbbrüder um ihr erbe zu betrügen und zu verleumden.
4. mehrfach bin ich von gericht verurteilt worden.
5. einer langen haftstrafe bin ich nur entgangen, weil das gericht erkannt hat, daß ich geisteskrank bin (siehe LG Bochum).
6. diese punkte werden der kanadischen einwanderungsbehörde publik gemacht.
7. ich habe kontakt zu kurdischen pkk-kämpfern.
8. ich habe kein geld und versuche jetzt auf kosten einiger canadischer trottel ins land zu kommen.
Kommentar:
,,,unr so weiter, Herr Pfarrer, mit jeder weiteren Zuschrift dieser Art wird deutlich, wer der richtige Täter war, Herr Wahlverlierer!

von der kleine joachim am 28.10.2007 00:15
Am liebsten mit einem Gerundium

von der kleine joachim am 21.10.2007 22:58
bei meinen kurdischen freunden darf ich einen esel sexuell mißbrauchen.

von . am 21.10.2007 20:13
DER KURDENTERROR NIMMT ÜBERHAND

von hussein Übelgürk am 18.10.2007 19:52
Die Kurden bekommen momentan im Nordirak eins in die Fresse!

von Hussein übelfurz am 13.10.2007 12:06
Türken und Kurden sind viel rechtsextremer.--> Ermordung kritischer Schriftsteller. Leugnen des Genozids an den Armeniern etc. etc.!
Kommentar:
...und was leugnen Sie, Herr Pfarrer?

von Eleonore Neukirch Klempner aus Witten am 13.10.2007 08:45
Mein Männlein war nie ausländerfeindlich! Er hat sogar an seinem Volvo ein Schild "Achtung, ich bremse auch für Türken."

von Anonym am 12.10.2007 21:37
Die Kurdenterroristen haben in den letzten Tagen 15 Türken ermordet.
Kotzmann goutiert diesen Terror- und schwafelt weiter von Moral und Ethik.
Pfui!
Kommentar:
Unser Pfarrer hat also sein Herz für Türken entdeckt. Vielleicht stellen sie ihn sogar ein als neuen Muezin in der Altdendorfer Moschee, wenn seine Kirche endgültig pleite ist.

Seiten: Anfang ... 8 9 10 11 12 ... Ende   (Insgesamt 248 Einträge)


Eigenes kostenloses Gästebuch starten

Homepage Tools    Homepage Verzeichnis: Eigene Homepage eintragen