Gästebuch unsere - justiz
Willkommen im Gästebuch von www.unsere-justiz.com Da ich als Betreiber für den Inhalt dieses Gästebuches rechtlich mitverantwortlich bin, muß ich auf die Einhaltung der folgenden Benutzungsregeln bestehen: * Anonyme Zuschriften sind erlaubt, wenn Sie mit Ihrem richtigen Namen veröffentlichen wollen, bestätigen Sie mir das bitte via E Mail * Auf Grund Ihrer Schilderungen dürfen natürliche Personen nicht identifizierbar sein. Verzichten Sie bitte auf die Nennung von Namen und anderer eindeutiger Identifikationsmerkmale. Die Veröffentlichung von Aktenzeichen ist hingegen erlaubt. * Vermeiden Sie bitte Zuschriften, die diverse Straftatbestände erfüllen könnten. * Ansonsten können Sie sich hier nach Belieben äußern, allgemeine Stellungnahmen abgeben oder Ihren persönlichen Fall schildern. * FÜR DEN WAHRHEITSGEHALT DER ZUSCHRIFTEN KANN ICH KEINE HAFTUNG ÜBERNEHMEN!............................................. ICH FREUE MICH AUF IHRE MITARBEIT! Ihr Joachim Koßmann

Seiten: Anfang ... 9 10 11 12 13 ... Ende   (Insgesamt 248 Einträge)

von Joachim Kossmann am 06.10.2007 23:09
Ich bin wiederholt und ständig sexuell missbraucht worden.
Schnief, Heul
Kommentar:
...ja, Herr Pfarrer, sie müssen das ja wissen.

von Herne lacht und lacht am 27.09.2007 23:49
... "werde ich diese Affaire vermarkten."
seit Jahren angekündigt, aber nie passiert!
niemand zeigt interesse für die wahnvorstellungen eines querulanten !
Kommentar:
...zumindest interessieren Sie sich dafür, Herr Pfarrer!

von Dr.Sommer am 27.09.2007 20:08
Die Behörden würden sich interressieren woher das Geld kommt

von Schadenfroher am 27.09.2007 09:29
"Ich bin nicht dazu bereit, wegen der Willkür der Behörden für den Rest meines Lebens in Armut und Elend zu leben"

kossmann sieht also selbst dass er in der Scheisse hockt!! Für arbeitsscheues Gesindel der richtige Platz
Kommentar:
...nur komisch, dass ich immer noch das Geld für meine Websites habe!

von infu am 26.09.2007 22:47
Personen, die unter Querulantenwahn leiden, sind der Überzeugung, dass sich alle öffentlichen Instanzen und andere Beteiligte - beispielsweise die eigenen Anwälte - gegen sie verschworen haben und suchen deshalb Abhilfe im ständigen Anrufen weiterer Gerichte, Behörden und Institutionen. Niederlagen beispielsweise vor Gericht können auf Grund des Wahns nicht objektiven Umständen zugeordnet werden; der Kranke lebt in der Gewissheit, im Recht zu sein und dieses auch gegen alle Widerstände durchsetzen zu müssen. Die Schuldfähigkeit im Sinne des Strafgesetzbuches kann bei an Querulantenwahn erkrankten Personen eingeschränkt oder ganz aufgehoben sein.

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Querulantenwahn

eine perfekte beschreibung von koßmann
Kommentar:
Ja, Herr Pfarrer, das ist eine gute Frage, wie man sich verhalten soll, wenn man unschuldig verurteilt worden ist. Ihre Kirche lehrt ja seit 2000 Jahren, dass man zu Lebzeiten alles Unrecht auf der Erde widerspruchslos hinnehmen soll, denn dafür bekommt man ja nach dem Tode die Wohltaten des himmlischen Paradieses.

Aber glauben Sie eigentlich selbst noch an den Schmarren? Das machen wohl nur Terroristen, die Selbstmordanschläge verüben. Ich jedenfalls nicht.

Da man mir nicht die Möglichkeit gegeben hat, mich vor Gericht zur Sache zu äußern, wende ich mich mit diesen Veröffentlichungen direkt an die Öffentlichkeit.

Da ich aus irgendwelchen formaljuristischen Gründen keine Entschädigung wenigstens für den materiellern Schaden erhalten kann, werde ich diese Affaire vermarkten. Ich bin nicht dazu bereit, wegen der Willkür der Behörden für den Rest meines Lebens in Armut und Elend zu leben, dazu noch in ständiger Sorger, erneut Opfer der Justiz werden zu können.

Ich wünschte mir, dass es (nicht nur) in unserem Land mehr Menschen geben sollte, die so handeln,
denn ANDERNFALLS WIRD SICH NIE ETWAS BESSERN!

von Anonym am 23.09.2007 22:59
Ich danke Gott für meine Sozialhilfe. Meine Habbrüder müssen dafür Steuern zahlen, weil sie fleißig arbeiten !
Nur in Deutschland kann ein Parasit, wie ich, bestens leben !

In Deutschland gilt: "Wer arbeitet ist bescheuert !"
Kommentar:
...wie recht Sie haben, Herr Pfarrer. Ihre kirche lebt das seit 2000 Jahren vor.

von Herne fragt am 16.09.2007 22:33
wann zieht koßmann unseren staat endlich durch den dreck ???????? viele ankündigungen, aber nichts geschieht!!!

könnte es sein,daß koßmann bestens vom deutschen steuerzahler lebt, wie eine fette made im speck?

in kanada müßte koßmann arbeiten (dafür ist er zu faul), also bleibt er ein deutscher pflegefall.
Kommentar:
Ach, lieber Herr Pfarrer, wer von uns lebt denn wohl vom deutschen Steuerzahler?

von joachim,der prozessverlierer am 24.06.2007 21:32
Ich freue mich auf ein schönes, sauberes Zimmer im Marienhospital in Eickel! Ich hoffe, daß meine Behandlung Erfolg hat, und ich von meinen Wahnvorstellungen geheilt werde !
Kommentar:
Herr Pfarrer, Ihr guter Vorsatz für die nächste Woche:

"Ich will mir mal was Neues einfallen lassen!"

von Joachim, der Künstler am 10.06.2007 22:01
endlich kann ich einen dokumentarfilm, der von meinem fall handelt, drehen.
das marienhospital in eickel will einen film produzieren.
thema: " der geistige verfall eines abartigen querulanten "
ich freue mich, daß in die hauptrolle spielen darf. endlich kann ich mein talent zeigen.
Kommentar:
...und welche Rolle spielen Sie in dem Dokumentarfilm, Herr Pfarrer?

von Herne lacht über Koßmann am 05.06.2007 23:32
erstmal lachen alle über den prozessverlierer joachim. nichts erreicht, nur kosten verursacht.
jetzt droht der geisteskranke auch noch: Zitat "Ich werde jeden Versuch, diese Veröffentlichungen zu behindern oder zu verhindern, für Werbezwecke ausnutzen! Außerdem habe ich auch die Möglichkeit, diese Website unter der gleichen Adresse in Amerika anzumelden"

ganz herne wartet auf die tolle werbung!!! man sieht, joachim ist völlig verrückt !!!
wer kauft die rechte für einen doku-film? möglicherweise kurden vom dayin-saal ?
Kommentar:
...oder vielleicht die evangelische Landeskirche Bielefeld?

Seiten: Anfang ... 9 10 11 12 13 ... Ende   (Insgesamt 248 Einträge)


Eigenes kostenloses Gästebuch starten

Homepage Tools    Homepage Verzeichnis: Eigene Homepage eintragen